Wir beraten gerne: +43 670 4 007 007, FFF@FightingForFilm.com

Kampfchoreographie

 288,00

Enthält 20% MwSt.

Schockierend realistische Kämpfe bringen uns Charakteren näher, lassen uns ihren Schmerz erahnen und die Aussichtslosigkeit spüren, bevor sie sich zu guter Letzt mit aller Härte gegen das Unrecht verteidigen können.

Im Stunt Training bauen wir authentische Action für Film und Bühne auf: Kämpfen, Schlagen, Würgen, Halten, Hebeln, Werfen – und Sterben.

Aufbauend auf das Stunt Training für Einsteiger.

Aktuelle Termine finden Sie im Kalender.

Auswahl zurücksetzen

Kampfchoreographie Stunt Training in Wien

Jetzt geht’s an die Gurgel! Am Programm steht die eigenständige szenische Erarbeitung von körperlichen Auseinandersetzungen ohne Waffen.

Aufbauend auf die Grundlagen des Stunt Trainings beschäftigen wir uns neben der Ausführung auch mit der Planung von Kämpfen. Wie reflektieren Charaktere ihre Story Arcs in ihren Aktionen? Wie ist der Rhythmus der Szene? Und welche Aktionen geben diese Informationen intensiv und klar verständlich wieder?

Abschließend setzen wir die gelernten Inhalte in einer kurzen Choreographie um und verbessern die Dramaturgie der Konfrontation, wie in der echten Arbeit für das Set. Ihr könnt gerne eigene Drehbuchauszüge mitnehmen!

hosn tactical suit pants trousers for business hose schnelltrocknend elegant schmutzabweisend sport freizeit action shooting

  • Einfache Angriffs- und Verteidigungsprinzipien für alle Formen des Nahkampfs
  • Rhythmisierung
  • Ansätze zur Choreographieentwicklung
  • Drehbuch, Schauspiel, Rhythmus und Spannungsbogen
  • Schlägereien und Inszenierung häuslicher Gewalt
  • Filmtode und Traumatologie: Erwürgt werden, Trefferwirkungen im unbewaffneten Kampf
  • Aufgabe: Kurzchoreographie

Am Ende des Kurses können einfache physische Konfrontationen inszeniert werden und gängige Fehler in bestehenden Choreographien verbessert werden.

Mein persönliches Ziel als Trainer: Ich möchte keine übertriebenen Reaktionen bei Schlägen sehen!

 

 

Programm Kampfchoreographie Training Wien

Das Stunt Training findet an vier Terminen statt.

Dauer pro Termin sind jeweils 2,5 Stunden von 18:00 bis 20:30 Uhr.

Die Instruktoren stehen für weiterführende Fragen gerne zur Verfügung.

Individuelle Kurse

Bieten wir gerne nach Vereinbarung für geschlossene Gruppen, am besten in von Ihnen zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten.

Abgrenzung

In diesem kleinen Rahmen gewinnen Sie einen Einblick in die Stunt-Arbeit. Als Vertiefung empfehlen wir Body Burns, High Falls, Rigging und Wire-Work, sowie Schießtraining mit scharfer Munition, sowie Police Techniques für überzeugende Darstellung von Einsatzkräften im Film.

Dieser Kurs ist kein Selbstverteidigungskurs, wenngleich Prinzipien physischer Konfrontationen vermittelt werden. Wer Interesse an vertiefenden Techniken aus dem modernen taktischen Einsatz und der Selbstverteidung hat, dem empfehlen wir Selbstverteidigung – Krav Maga bei Yamas.org.

Ausrüstung

  • Gemütliches Trainingsgewand
  • Persönliche Schutzausrüstung nach Bedarf (Zahnschutz, Tiefschutz, Protektoren, etc.)

Weiterführende Kurse

Nach erfolgreichem Abschluss empfehlen wir folgendes weiterführende Training:

Urkunde

Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses schließen Sie mit einer Teilnahmebestätigung ab.

Ihre Stunt Training Instruktoren

  • Markus Weilguny, Action Regisseur und Stunt-Coordinator, markus@FightingForFilm.com
  • Martin Enzi, internationaler HEMA-Fechttrainer
  • Bert Obernosterer, Stunt- und MMA-Trainer

Wir freuen uns auf einen spannenden, sicheren und lehrreichen Kurs!

 

Fotos von Joe Tödtling, Barbara Lachner, Olivier DejeanTom Weilguny oder Markus Weilguny, so nicht anders angegeben.

Datum

Voranmeldung

Dauer

10 Stunden

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kampfchoreographie“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Das könnte dir auch gefallen …

Aktualisierung…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.